Stilvolle Wohnkombinationen und Wohnzimmermöbel

bei Völkle in Königsbach-Stein

Wohnmöbel wie Kommoden, Sideboards, Highboards und Lowboards bilden die Basis Ihrer Einrichtung. Unsere Fachberater von Möbel Völkle verraten Ihnen, welche Faktoren bei der Auswahl und Entscheidung für Ihre neue Wohnkombination eine Rolle spielen sollten und wie Sie – gemeinsam mit uns – die perfekten Wohnmöbel für Ihre vier Wände finden.

Wohnzimmermöbel kaufen – natürlich bei Möbel Völkle

Eine massive Schrankwand über die gesamte Raumlänge oder lieber unterschiedliche Möbelstücke einer Kollektion wie beispielsweise ein Arrangement aus Sideboard, Regalen, einem Lowboard und einer TV-Bank? Wofür Ihr Herz auch immer schlägt: in unserer Ausstellung in Königsbach-Stein werden Sie ganz bestimmt fündig und profitieren zudem von der individuellen Beratungsleistung unserer erfahrenen Einrichtungsprofis.

Erfahren Sie so beispielsweise, durch welche Möbel Ihr Wohnzimmer optisch größer wirkt, wie Sie zusätzlichen Stauraum gewinnen oder welche Kombination durch ein hohes Maß an Flexibilität und Funktionalität überzeugt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen für Fragen aller Art gern zur Verfügung.

Im Folgenden haben unsere Möbel Völkle Fachberater einige Aspekte rund um die Anschaffung einer Wohnkombination zusammengestellt, die Ihnen ideal als Vorbereitung für Ihren Besuch in unserer Ausstellung dienen – selbstverständlich können Sie sich aber auch ganz unvoreingenommen von unseren Wohnbildern inspirieren lassen und einfach vorbei kommen.

Tipp 1: Gut ausmessen und kalkulieren:

Bevor Sie sich auf den Weg zu uns nach Königsbach-Stein machen, sollten Sie zunächst herausfinden, wie viel Platz wirklich zur Verfügung steht. Achten Sie beim Ausmessen auch auf nötige Abstände zu Fenstern oder Heizkörpern und rechnen Sie lieber etwas großzügiger als zu knapp – schließlich möchten Sie nicht, dass der Raum vollgestopft wirkt, die Heizkosten steigen oder sich das Fenster nicht mehr vollständig öffnen lässt. Bei Zweckmöbeln wie beispielsweise dem TV-Board oder dem Bücherregal ist nicht nur relevant, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben, sondern zum Beispiel auch, wie groß Ihr Fernseher ist oder wie viele Dekoartikel und Bücher Sie besitzen.

Tipp 2: Welcher Stil passt zu Ihnen?

Überlegen Sie sich idealerweise vor Ihrem Besuch in unserer Ausstellung schon einmal, in welche Richtung Ihr Stil geht bzw. welche Stile überhaupt in Frage kommen. Mögen Sie den rustikalen Charme von Massivholzmöbeln oder lieber den cleanen Hochglanzlook? Favorisieren Sie Materialkombinationen wie Holz und Stein oder mögen Sie es lieber einheitlich? Bedenken Sie auch: sofern Ihr Wohnzimmer an weitere Räume (z. B. Küche und/oder Esszimmer) grenzt, sollte natürlich auch die neue Wohnkombination dazu passen. Möchten Sie hingegen etwas ganz Neues, lassen Sie sich einfach durch unsere ausgestellten Wohnwelten inspirieren und entsprechend durch einen unserer erfahrenen Verkäufer beraten.

Tipp 3: Welche Funktionen und welches Zubehör sollte Ihre Wohnkombination mitbringen?

Die nächste Frage ist die des passenden Zubehörs und nützlicher Funktionen. Sie wollen Ihre Dekoartikel und Accessoires prominent in Szene setzen? Dann sollten Sie unsere Möbel Völkle Fachberater auf Wohnzimmermöbel mit integrierter Beleuchtung ansprechen. Andere Features haben wenig mit der Optik zu tun, dafür aber einen hohen Nutzen – beispielsweise versteckte Führungen in TV-Boards, die Kabelsalat verhindern und dafür sorgen, dass das Möbel direkt an der Wand stehen kann. Im persönlichen Gespräch mit unseren Beratern erfahren Sie mehr.

Wohnzimmermöbel: Die Unterschiede zwischen Highboard, Sideboard, Lowboard & Co.

Die einzelnen Möbelstücke einer Wohnkombination zeichnen sich durch unterschiedliche Charakteristika und Eigenschaften aus. Wir stellen die wesentlichen Merkmale der beliebtesten Wohnzimmermöbel vor.

Highboards

Highboards – auch als Hochkommode bezeichnet – verfügen über eine überdurchschnittliche Höhe, die in der Regel zwischen 110 und 140 cm bei einer Breite zwischen 80 und 100 cm und einer Tiefe zwischen 40 und 50 cm beträgt. Highboards können flexibel eingesetzt werden und eignen sich nicht nur für das Wohnzimmer, sondern auch für das Schlafzimmer, den Flur oder gar die Küche (z. B. als Alternative zum Buffettschrank). Die Ausführungen sind dabei vielfältig. Ob aus Massivholz, Metall oder kombiniert mit edlen (Milch-)Glasfronten – in unserer Ausstellung können Sie sich davon ein eigenes Bild machen.

Lowboards

Quasi das Gegenteil von Highboards (mit Ausnahme der Tiefe) sind Lowboards. Ihre durchschnittlichen Maße lauten: Höhe zwischen 55 und 60 cm, Breite zwischen 120 und 300 cm, Tiefe zwischen 40 und 50 cm. Sie werden häufig als TV-Bank genutzt oder erfüllen neben dem praktischen auch einen dekorativen Zweck im Wohnzimmer. Zu einem besonderen Blickfang werden Lowboards, wenn die Ablagefläche mit eleganten Accessoires und Deko bestückt wird.

Sideboards

Das Sideboard ist in der Regel zwischen 200 und 300 cm breit und besitzt jeweils links und rechts eine Tür, während in der Mitte zwei, drei oder vier Schubladen vorhanden sind. Ähnlich wie Lowboards, werden auch Sideboards häufig als TV-Board genutzt. Durch ihre „halbe Höhe“ fügen sie sich dezent in die bestehende Einrichtung ein. Unser Völkle Einrichtungstipp: erzielen Sie einen besonderen optischen Effekt, indem Sie das Sideboard schwebend (zwischen 50 und 80 cm über dem Boden) anbringen.

TV-Board / TV Bank

Das TV-Board ist grundsätzlich ein Low- oder Sideboard, das aber extra als Möbel für den Fernseher konzipiert wurde. Daher verfügt es in der Regel über entsprechende Kabelkanäle und/oder Kabellöcher in der Rückwand. Unser Kauftipp: Achten Sie auf die Maße – und denken Sie dabei voraus. Große Fernseher werden immer günstiger und verleiten zu spontanen Schnäppchen-Käufen. Ärgerlich wäre es, wenn dann das neue Gerät nicht mehr auf das alte TV-Board passt. Unsere Fachberater rechnen gerne für Sie aus, wie lang Ihr neues TV-Board sein sollte, damit Ihr Fernseher darauf passt.

Regale und Regalböden

Das Sideboard ist in der Regel zwischen 200 und 300 cm breit und besitzt jeweils links und rechts eine Tür, während in der Mitte zwei, drei oder vier Schubladen vorhanden sind. Ähnlich wie Lowboards, werden auch Sideboards häufig als TV-Board genutzt. Durch ihre „halbe Höhe“ fügen sie sich dezent in die bestehende Einrichtung ein. Unser Völkle Einrichtungstipp: erzielen Sie einen besonderen optischen Effekt, indem Sie das Sideboard schwebend (zwischen 50 und 80 cm über dem Boden) anbringen.

Wohnwand

Im Gegensatz zu den bereits vorgestellten Möbeln, handelt es sich bei Wohnwänden um ein großes, zusammenhängendes Möbel aus unterschiedlich arrangierten Elementen. In der Regel bestehen Wohnwände in der Mitte aus einer TV-Bank, während sich links und rechts daneben Schränke, Regale, Kommoden oder Vitrinen befinden. Einige Wohnwände können auch auseinander gebaut werden, sodass sich die einzelnen Elemente flexibel im Raum platzieren lassen – das ist besonders bei Umzügen praktisch. Andere Modelle hingegen sind nur für den vollständig montierten Gebrauch ausgerichtet. Solche Wohnwände nehmen daher verhältnismäßig viel Platz ein und sollten dementsprechend zum Raum passen.

Vitrine

Die klassische Vitrine ist ideale Präsentationsfläche für Ihre Lieblingsaccessoires. Neben nicht einsehbarem Stauraum in Form von Schubladen oder kleinen Türen, sticht sie in erster Linie durch ihre auffälligen Glastüren heraus. Der dahinter liegende Innenraum verfügt fast immer über eine integrierte Beleuchtung, damit die dort ausgestellte Deko gekonnt in Szene gesetzt werden kann. Varianten der klassischen Vitrine sind so genannte Hängevitrinen und Eckvitrinen, wobei letztere den rechten Winkel eines Raumes optimal ausnutzen.

Wohnzimmermöbel bei Möbel Völkle

Share This